Graue Eminenz? Absolut nicht!

Ich hatte noch etwas dickere graue Wolle und was macht Frau aus solchen Resten? 
Genau, ein Tuch!
Die elliptische Form mit Doppelstäbchen gehäkelt war schnell fertig. An die "Bogenseite" sollte noch ein hübscher Rand. 


Alle Muster die ich fand waren aber nicht so ganz das was ich mir vorgestellt hatte. Außerdem musste ich ja mit der vorhandenen Wolle auskommen. Und so habe ich ein paarmal gehäkelt, aufgeribbelt und mich am Ende für eine Eigenkreation entschieden.


Das Tuch selbst habe ich pro Reihe im Wechsel mit festen Maschen und Doppelstäbchen die nur in die hintere Maschenschlaufe gestochen wurden gehäkelt.


Die Kante habe ich wie folgt gehäkelt:
*1 feste Masche
2 Stäbchen
3 Luftmaschen
in die erste Luftmasche eine Kettmasche häkeln
2 Stäbchen
ab * wiederholen und mit einer festen Masche enden


Lange wird das Tuch bestimmt nicht auf seinen Einsatz warten müssen. Spätestens am nächsten Wochenende, wenn ich zum Kastanien sammeln aufbreche, darf es mir bestimmt Gesellschaft leisten.

Lasst es euch gut gehen!
Kerstin


Verlinkt mit Creadienstag, DienstagsDinge, Handmade on Tuesday und liebste Maschen



Kommentare:

  1. das sieht ja kuschelig aus - und gar nicht nach Resteverwertung

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uta,
      das Tuch ist auch tatsächlich ganz kuschelig.
      Obwohl es draußen stürmt, wäre es mir beim Einkauf
      wahrscheinlich zu warm gewesen.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  2. Schön, sieht Dein neues Tuch aus!
    Liebe Kerstin, ich finde es toll, dass Du es aus Wollresten gemacht hast.
    Alles Liebe
    ANi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ANi,
      vielen Dank für deinen Besuch und die lieben Worte.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  3. Liebe Kerstin,
    die Kante finde ich ja klasse.
    Die kommt bestimmt auch bei mir mal zum Einsatz.
    Und meinen Loop, den allerersten grauen, hatte ich heute schon an bei dem Sch... Wetter.
    Dir wünsche ich viel Spaß beim Kastaniensammeln,
    liebenGruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      wenn hier das Wetter so bleibt darf mich das Tuch schon vor dem Wochenende begleiten. Und Kastanien brauche ich wirklich nur noch aufheben, denn der aktuelle Bestand darf sich noch etwas erhöhen.☺
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  4. Was für ein wundervolles Tuch, liebe Kerstin. Es wird Dir bestimmt ganz wunderbar stehen. Und es passt perfekt zum stürmischen Herbst - sowohl die Farbe als auch das Material. Einfach toll! Ganz liebe Grüße, Nicole (die gerade Deine Kastanien entdeckt hat. Ich glaube, es wird Zeit mit meinem Kleinen sammeln zu gehen ;))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      die Kastanien sind die Reste vom letzten Jahr, muss auch noch los Nachschub holen. Aber heute weht hier wieder ein kräftiger Wind, da warte ich noch bis zum Wochenende.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  5. Hallo liebe Kerstin, toll ist dein Häkeltuch geworden. Die Farbe ist ganz nach meinem Geschmack und passt wunderbar zur Garderobe im Herbst. Ich habe auch schon eine Idee für ein Häkelprojekt, was ich nach Fertigstellung anziehen kann. Diese Woche konnte ich mich auch über die ersten Kastanien freuen. An so schönen Handschmeichlern und Dekostücken kann ich einfach nicht vorbei gehen :-). Herzliche Grüße. Christine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kerstin, jetzt ist die Zeit da, um sich nicht nur kuschelige Tücher zu häkeln, nein auch um sich so richtig schön in sie hinein zu kuscheln, während es draußen ums Haus weht und der Regen ans Fenster trommelt. Dein Tuch gefällt mir sehr und ganz besonders der schöne Rand 😃
    Ein gemütliches Wochenende wünscht Dir Traudi und schickt liebe Grüße mit 🌹

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kerstin,
    da hast du dir ein wirklich tolles Tuch gehäkelt und es wird dir ein treuer Begleiter durch die kalte Jahreszeit sein!
    Mein Sohn brachte auch schon ein paar Kastanien mit diese Woche:)
    Ganz liebe Samstagsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen

Danke, daß Du Dir Zeit für meinen Blog und ein paar nette Worte nimmst!
Kerstin