Schönheitsrituale und man macht alles irgendwann zum ersten Mal

Heute habe ich mal wieder ein Rezept für euch. Eins für eine selbstgemachte Handcreme und damit sind wir bei den erwähnten Schönheitsritualen. Bevor ich mich am Abend unter meine Bettdecke kuschel bekommen die Lippen eine Fuhre Lipbalm und ich creme meine Hände ein.

Schon ganz lange wollte ich mal Kosmetik selbst machen und da dachte ich mir, eine Handcreme ist sicher nicht so schwer. Denn Badesalz & Co fallen flach, da wir keine Wanne haben. Ich habe im Netz gestöbert, Zeitschriften gelesen und dann fand ich ein Rezept bei Pinterest. Das tolle ist, man braucht nicht 100 verschiedene Zutaten die man unter Umstände niemals mehr benötigt.


150g Kokosöl, 100g Vaseline, 20g Sheabutter, 50ml Mandelöl, 2 gehäufte EL Speisestärke
Kokosöl, Vaseline, Sheabutter und Mandelöl in einem Wasserbad erhitzen bis es flüssig ist, vom Herd nehmen, die Speisestärke zufügen und mit dem Mixer aufschlagen. Immer wieder mal durchrühren bis die Creme Zimmertemperatur erreicht hat und dann in Gläser füllen.


Die Zutaten waren auch hier auf dem platten Land gut zu bekommen. Speisestärke sollte ja überhaupt kein Problem sein, und bis auf die Sheabutter habe ich alles im Drogeriemarkt bekommen. Besagte Sheabutter habe ich aber in der Apotheke bestellen können, sie stand 4 Stunden später zur Abholung bereit.


Durch das Kokosfett und das Mandelöl riecht die Creme sehr angenehm. Sie lässt sich gut eincremen und zieht auch sehr schnell ein. Ja, es ist günstiger eine Handcreme zu kaufen. Aber der Spaß und die Freude daran etwas selbstgemachtes zu nutzen oder gar zu verschenken macht den Preis relativ. 

Hübsch verziert (Mehr zu den Anhängern findet ihr hier.) macht sich das Glas auf meinem Nachttisch ganz gut. Wenn ihr auch Lust auf selbstgemachte Kosmetik habt, dann findet ihr hier noch mehr Rezepte. Und was sind eure Schönheitsrituale?

Lasst es euch gut gehen!
Kerstin


Verlinkt mit Creadienstag und DienstagsDinge 

Kommentare:

  1. Liebe Kerstin,
    dein Beitrag kommt wie gerufen, suche ich doch schon so lange ein Rezept für Handcreme; gefunden hab ich ja auch schon einige, ABER: meine Challenge hat noch eine kleine Steigerung, sie sollte nämlich absolut plastikfrei sein.
    Von daher meine Frage an dich: hast du die Sheabutter (hoffentlich) im Glas bekommen?? Und wie konservierst du das Ganze?
    Ich gehe übrigens jeden Abend mit Baumwollsocken und Baumwollhandschuhen ins Bett, da ich meine Hände UND meine Füße jeden Abend dick eincreme; da kann mich selbst das Kopfschütteln meines Mannes nicht von abhalten, lach :))
    Viele liebe Grüße
    Jeanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jeanne,
      vielen Dank für deinen Besuch und die lieben Worte.
      Die Sheabutter war leider in einem kleinen Platiktöpfchen, obwohl sie von Spinnrad war/ist. Aber Frage doch mal in der Apotheke nach ob sie nicht auch in einem Glastopf lieferbar ist.
      Die Creme soll sich ca. 3 Monate in einem gut verschlossenen Gefäß halten. Ob das auch so ist kann ich noch nicht beantworten, da ich die Creme wirklich erst jetzt gemacht habe.
      Hoffe, ich konnte dir damit ein wenig weiterhelfen.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  2. Wir haben auch keine Badewanne, liebe Kerstin.. lach! Da braucht man keine Badekugeln, nicht wahr?! Aber Handcreme geht immer, gelle?! Sogar im Büro habe ich eine kleine Tube. Selbstgemacht habe ich sie noch nicht. Aber wer weiß, vielleicht ändert sich das ja jetzt - mit Deinem schönen Rezept. Hab' vielen Dank. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      ohne Handcreme geht bei uns Frauen glaube ich nix.
      Die Creme ist schnell gemacht und wirklich angenehm.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  3. Liebe Kerstin,
    ich verwende täglich Handcreme. Selbstgemacht habe ich sie noch nie. Klingt aber toll. Kokosöl ist ja sehr reichhaltig und sehr gut für die Haut. Meine Tochter cremt sich im Sommer immer mit Kokosfett ein. Sie schwört darauf. Danke für diese tolle Inspiration. Werd ich auch mal ausprobieren.
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christine,
      viel Spaß beim ausprobieren.
      Vielleicht ist die Handcreme ja auch etwas für deine Tochter.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  4. Liebe Kerstin, danke für das Rezept. Ich habe noch nie eine Creme selbst gemacht. Das ist ja jetzt ein Anreiz - scheint wirklich nicht so schwierig zu sein, wie ich immer dachte...
    Liebe Grüße
    Monica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monica,
      die Creme ist wirklich schnell gemacht und man braucht nicht so viele Zutaten. Das hat mich bisher auch immer davon abgehalten.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  5. Hallo Kerstin,
    mir geht es wie Nicole, wir haben zwar eine Badewanne aber Badekugeln werden hier auch nicht gerade im Überfluss benötigt. Höchstens mal einen Entspannungsbad für die Muskeln. *g* Handcreme dagegen brauch' ich jeden Tag, wenn ich auch gestehen muss, noch nie selber eine gemacht zu haben. Vielleich sollte ich mal damit anfangen.
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manu,
      wir haben hier beim Badumbau auch darauf verzichtet und eine "Wellness-Dusche" installiert, die wird täglich benutzt im Gegensatz zur Wanne im alten Haus.
      Ich bin von meiner Handcreme auch nach ein paar Tagen ganz begeistert.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  6. Hallo Kerstin,
    tolle Idee mit der Handcreme, die riecht bestimmt auch richtig gut.
    Deine Anhänger finde ich auch klasse, habe vor kurzem auch mit Fimo gebastelt.
    Liebe Sonntagsgrüße von, Petra.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,
      schön das du wieder vorbei geschaut hast.
      Die Creme riecht in der Tat sehr gut.
      Noch einen schönen Sonntag und liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  7. Liebe Kerstin,
    oh das steht schon lange auf meiner Liste Kosmetik selber machen.
    Das ist auch immer ein schönes Geschenk für eine Freundin.
    Ich werde bestimmt auch mal ausprobieren.
    Wünsche Dir eine schöne Woche Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ursula,
      bei mir hat es auch ewig gedauert bis ich das ganze mal umgesetzt habe.
      Aber jetzt bin ich froh eine solch tolle Handcreme zu haben.
      Eine schöne Woche und liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  8. Liebe Kerstin,
    auch ich creme jeden Abend meine Hände nochmals ein, allerdings mit gekaufter, aber ebenso gut duftender Creme.
    Selbstgemacht habe ich noch nie welche, wenn ich mal ganz viel Zeit habe, probiere ich das auf jeden Fall mal aus. Hört sich nämlich gut an.
    Dir Danke fürs Rezept und lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      es lohnt sich wirklich die Creme selbst zu machen.
      Ich habe das zwar zum ersten, aber nicht zum letzten mal gemacht.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen

Danke, daß Du Dir Zeit für meinen Blog und ein paar nette Worte nimmst!
Kerstin