Von einer Vase die eigentlich keine ist und Windlichtern die mal Marmelade beherbergt haben

Die liebe Nicole von niwibo fragte Freitag welche Vasen wir haben und welche unser Liebling ist.
Gerne habe ich die Frage beantwortet mit dem Ende, dass meine Lieblingsvase eigentlich gar keine Vase ist, 
sondern ein Wasserkrug der zu einem Lavabo-Set gehört.

Das habe ich bestimmt vor 15 - 16 Jahren mal auf einem Flohmarkt gekauft und es schmückte Jahre lang unser Bad. 
Mal mit Seife und Gästetuch, mal mit einer Pflanze. Dann verschwand es auf dem Dachboden.


Irgendwann beim stöbern kam der Krug als Vase mit nach unten und mutierte dort zu meinem Liebling. 
Als ich das bei Nicole so schön aufschrieb, kam mir ein Geistesblitz.
Denn ich wusste was ich auf dem Küchentisch gerne für den Advent wollte, wusste aber noch nicht genau wie.

Und dank der Schüssel zum Set hatte ich die Lösung.
Die Amaryllis liegt schon seit einigen Tagen in der Küche bei meiner Herbstdeko und sie sollte in der Adventsdeko 
wieder auftauchen. 
Jetzt hat sie ihren Platz vor dem Krug in der Schüssel gefunden. Im Krug stecken Erlenzweige mit ihren Minizapfen.



Manche werden sich wundern das die Zwiebel so dort liegt, ja das geht und ist überhaupt kein Problem. 
Sollte es mal zu warm in der Küche sein und ich merke das die Zwiebel trocknet, sprühe ich ein wenig Wasser darauf. 

Die kleinen Windlichter habe ich selbst gemacht. Sie gehen ganz fix und man braucht nicht viel Material. 
Eine schöne Bastelarbeit für einen verregneten Nachmittag.

Marmeladengläser
Paketschnur
Kopierpapier
Motivlocher Stern
Lineal, Bleistift, Schere oder Schneidelineal und entsprechende Matte
Kleber



Einfach aus dem Kopierpapier einen Streifen in gewünschter Höhe schneiden, die Länge anpassen und mit dem Motivlocher die Sterne stanzen. Um das Glas legen und zusammenkleben. 
Band drum, fertig sind die kleinen Windlichter im Adventslook.

Sagt mal, könnt ihr bei eurem Posttitel auch nicht die Farbe ändern?
Geht das Theater mit dem Programm bei mir weiter?
So kann das ja nie was mit dem Blog werden!

Lasst es euch gut gehen!
Kerstin


Verlinkt mit DienstagsDinge und Kreativas

Kommentare:

  1. Die kleinen Windlichter sehen total reizend aus, liebe Kerstin! Was für ein sanftes Licht.. echt schön!! Die Farben der Schriften kann man bei mir im Layout ändern.. allerdings weiß ich nicht, ob es auch für Überschriften geht ;)) Das habe ich noch nicht versucht.. hmmm!! Ganz liebe Grüße in den Abend, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      es freut mich, dass dir die Windlichter gefallen.
      Mit der Schrift ist das bei mir irgendwie komisch, ich kann die Schriftfarbe ändern aber nicht für den Posttitel. Und mal erscheint die Schrift in schwarz und mal in grau. Merkwürdig, gaaanz merkwürdig.☺
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  2. Liebe Kerstin,
    die Windlichter sehen so hübsch aus und man kann aus so wenig soooo viel machen, danke fürs Zeigen und Teilen der Anleitung. ;-)))

    Liebe Drosselgartengrüße von Traudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Traudi,
      das mache ich doch gerne.
      Noch einen schönen Abend und liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  3. Liebe Kerstin,
    was für ein Geistesblitz, und noch so ein schöner dazu.
    Die Amaryllis mal so ohne alles finde ich klasse.
    Und siehst Du, nichts wegwerfen, für alles kommt irgendwann die richtige Zeit.
    Dir einen schönen Mittwoch, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      da hast du Recht, die Zeit war fürs Lavabo Set gekommen.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  4. Liebe Kerstin,
    danke für deinen Besuch auf unserer Blogger Christmas-Home-Tour und die lieben Worte bei mir. Ich hab mich sehr gefreut.

    Aus alltäglichen Dingen was Schönes machen, mag ich total gerne. Deine Windlichter aus Marmeladegläser sind dir echt gelungen. Sehr sehr hübsch!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hilda,
      ich habe euch alle sehr gerne besucht.
      Und viel über die hübschen Dekorationen gestaunt.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  5. Liebe Kerstin,
    ich verwende auch alles Mögliche als Vase. Die Idee mit den ausgestanzten Sternen ist schön und fix gemacht.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christine,
      ich mag ja solche Sachen für die man wenig Material und Zeit braucht.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  6. Liebe Kerstin, das ist eine zauberhafte Adventdeko. Für eine Amaryllis ist es bei uns leider zu warm.

    Farben kannst Du unter Layout ändern. Ebenso Absätze, Trennlinien,... usw.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin,
      in der Küche ist es eigentlich auch immer warm, aber es klappt gut mit der Amaryllis. Wie gesagt, zur Not immer mal einsprühen. Sie öffnet jetzt langsam ihre Blüten. Danke für den Hinweis.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  7. Liebe Kerstin,
    das sieht aber schön aus bei dir. Der Krug ist der "Oberhammer":) Deine Teelichtgläser sind auch klasse, Danke für die schöne Idee. Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kirsten,
      ich teile doch gerne mit euch. Hihi.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  8. liebe Kerstin,
    so ein hübsches Stück. Da kann ich gut verstehen, dass du immer noch viel Freude daran hast. Die Vase ist ja echt vielseitig einsetzbar, verliert nie an Stil und passt sich perfekt an. Ein echt tolles Stück hast du da damals gefunden :)
    <3 Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,
      ich liebe den Krug wirklich sehr und bin froh ihn auf dem Dachboden aufbewahrt zu haben.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen

Danke, daß Du Dir Zeit für meinen Blog und ein paar nette Worte nimmst!
Kerstin