Rhabarber-Baiser-Kuchen

Wir hatten vorige Woche lieben Besuch.
Da wurde natürlich gebacken.

Und da jetzt die Zeit für Rhabarber ist,
gab es einen

Rhabarber-Baiser-Kuchen


☺☺Er ist schnell gemacht und soooo LECKER!☺☺

600g Rhabarber
* * *
150g Butter
150g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 Eigelb
2 Eier
150g Mehl
75g Speisestärke
1 1/2 Tl Backpulver
* * *
3 Eiweiß
1 Prise Salz
175g Zucker


Den Rhabarber waschen, schälen und in Stücke schneiden.

Butter, die 3 Eigelb, 2 Eier den Zucker und Vanillezucker schaumig rühren.
Mehl, Speisestärke und Backpulver vorsichtig unterheben.


Den Teig in eine gefettete Springform geben und die 
Rhabarberstücke darauf verteilen. 
Den Kuchen ca. 45 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze backen. 
Kurz vor Ende der Backzeit das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen,
nach und nach den Zucker einrieseln lassen.
Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und den Baiser darauf verteilen.
Die Form nochmals für ca. 10 Minuten in den Ofen schieben.


Verlinkt mit Creadienstag.





Kommentare:

  1. Ohjee, jetzt hab ich so eine Riesenlust auf diesen Kuchen! Sieht aus wie bei Oma, mir läuft das Wasser im Munde zusammen.
    Lieben Gruß von Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Lena und ich kann Dir kein Stück anbieten.
      Vielen Dank für Deinen Besuch und die lieben Worte.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  2. Mhh, das ist auch mein Liebster. Nach einem Rezept meiner Mutter.
    Ich habe so viele Rezepte mit Rhabarber, aber dann greife ich doch wieder zu diesem.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jutta,
      ist auch bei mir ein Rezept meiner Mama.
      Und da isst sogar mein Mann Rhabarber.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  3. Rhabarberkuchen gab´s am vergangenen Wochenende auch!
    Den hatte ich zwar nicht selbst gebacken, sondern war zu Besuch....aber der war auch sowas von köstlich!
    Das Rezept nehm ich mal gleich, sieht nämlich sooooooo lecker-schmecker aus!

    Schönen Abend,
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Moni,
      viel Spaß beim nachbacken!
      Ist wirklich Ruck-Zuck gemacht.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  4. liebe Kerstin,
    das ist einer meiner absoluten Lieblingskuchen!
    Jetzt hätte ich richtig Appetit drauf - na, ja man kann nicht alles haben.
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gerti,
      für mich gehört der Kuchen einach zur Rhabarberzeit.
      Wenn ich die Bilder so sehe könnte ich auch noch ein Stück verdrücken.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  5. Liebe Kerstin,
    das ist einer meiner Lieblingskuchen! der ist dir aber gut gelungen! Lecker
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kerstin,
    genau diesen Kuchen habe ich vorletzte Woche bei meiner Nichte gegessen. War sehr lecker!
    Baiser liebe ich über alles!
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  7. Oh, da komme ich wohl etwas zu spät zum Kuchenessen ;-). Aber zum Glück hast du ja das Rezept dagelassen. Ich denke den werde ich probieren und dann hoffentlich auch meinen Schatz davon überzeugen, dass Rhabarberkuchen total lecker ist.
    Ich wünsche dir ein wundervolles Pfingstwochenende und lasse dir ganz liebe Grüße da.
    Christine

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kerstin,

    der Kuchen ist gebongt! Ich laufe gleich morgen los und besorge die Zutaten!
    Ich liebe Rhabarba! Und Baiser erst recht! Mir läuft gerade das Wasser im MUnd zusammen.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  9. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen, liebe Kerstin!! Das wäre genau der Richtige, um heute Nachmittag draussen im sonnigen Garten dem Nichtstun zu frönen. Doch leider, schaut es anders aus: es ist grau & oll und kein Zeitfenster offen. Deshalb lass mich noch mal einen Blick auf Deinen wunderhübsch gedeckten Tisch werfen.. hach, ich gerate ins Träumen. Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen

Danke, daß Du Dir Zeit für meinen Blog und ein paar nette Worte nimmst!
Kerstin