Freitag, 12. Dezember 2014

Christstern Teil 2

Mädels, Ihr werdet es nicht glauben!
Der Christstern, den ich gerettet habe, steht immer noch in der Vase.


3 Blätter hat er diese Woche verloren.
Wobei ich das auf meine Kappe nehmen muss, 
ich habe nicht gesehen das er Wasser brauchte.


Umgezogen ist er, vom Wohnzimmer in die Küche.
Denn der kleine Christstern im Topf, der hier stand, 
wird Weihnachten leider nicht erleben.


Heute hat er ein paar rote Beeren als Beiwerk bekommen
und leistet dem Bock in der Winterlandschaft Gesellschaft.

Der Überlebenskünstler, 
wie Helga von Holunderblütchen ihn vorige Woche bezeichnet hat,
darf dann heute auch noch mal in Ihrem Blumenreigen mit tanzen.


Kommentare:

  1. Liebe Kerstin,
    der Weihnachtstern dankt es dir..... und wird dir sicher noch lange Freude bereiten!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yvonne,
      ja das tut er wirklich.
      Ich habe schon so viel Freude daran gehabt, denn ich kann es selbst immer
      noch nicht glauben.
      Dir auch herzliche Grüße, Kerstin

      Löschen
  2. Wie schön, dass er so lange lebt.
    Und mit den roten Beeren sieht es schon wieder ganz anders aus.
    Hab einen schönen Aben und ganz liebe Grüße
    Nicole
    Ach so, nein, die Schafe habe ich nichts selbst genäht, ich habe sie bei Dawanda gefunden. Da wird ja soviel von Tilda angeboten.
    Und da ich das neue Buch noch nicht habe, habe ich sie mir halt mal fertig bestellt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, ich bin so stolz!
      Darf man das sein, auch wenn ich ja eigentlich nichts dazu beitrage?
      Richtig, man muss sich auch mal was gönnen können.
      Die Schäfchen sind aber auch zu süß.
      Dir auch einen schönen Abend, hier ist jetzt der Kamin an und wir gehen
      zum gemütlich Teil über.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  3. Hallo Kerstin,
    ich muss ja ehrlich mal gestehen, ich mag die Christsterne nicht.Warum kann ich Dir
    sagen. Weil sie immer alle Blätter verlieren. Doch einmal habe ich es geschafft einen Christstern zu überwintern, er hatte viele Blätter im Sommer. Doch bis Weihnachten hat er es nicht geschafft.
    Schönes Advent-Wochenende liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ursula, so geht es mir auch immer.
      Den Mini den ich für die Küche gekauft habe hat ja auch wieder nicht
      überlebt. Nur dieser einzelne Stängel den ich gefunden habe der blüht
      ohne Ende.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  4. Nicht schlecht liebe Kerstin,
    bei mir wäre er gnadenlos eingegangen!
    Im Winter habe ich einfach kein Händchen für Zimmerpflanzen.
    Bei mir stehen nur einige Sukkulenten rum, da kann man nix falschmachen ;-)))))

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Moni,
      siehe oben. ;-)
      Ich weiß nicht wie es schaffe das er immer noch lebt.
      Vielleicht sollte ich demnächst immer die Stiele abschneiden
      und in die Vase stellen.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  5. Wahnsinn, aber es ist ganz eindeutig, der Christstern wollte zu dir!!
    Der kleine Bock ist ja süß! und dann noch die Flocken...
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jutta, das hast Du schön gesagt.
      Und wenn sich draußen keine Flocken blicken lassen,
      dann wenigstens drin ein paar künstliche.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  6. Liebe Kerstin, ich habe nie Glück mit den Christ- oder Weihnachtssternen. Sie mögen mich nicht, ehrlich! Wenn ich die Gelegenheit hätte, einen zu retten, wäre das vielleicht eine ganz andere Sache. Vielleicht wäre er mir so dankbar, dass er länger bei mir verweilen würde! Schön, dass du ihn nochmal gezeigt hast und liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anne-Susan,
      vielleicht ist es wirklich Dankbarkeit.
      Halte fein die Augen auf, vielleicht klappt es ja bei Dir auch noch. ;-)
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  7. Liebe Kerstin,
    ich habe zwei Weihnachtssterne einen in Weiß und einen Roten
    und ich habe beide geschenkt bekommen,denn ich würde sie mir
    nicht kaufen sie verlieren immer so schnell ihre Blätter bei mir ;)
    Einen schönen 3.Advent
    wünscht dir
    Lia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lia,
      das Problem habe ich ja auch immer, aber dieser in der Vase ist einfach genial.
      Liebe Grüße und einen schönen 3. Advent, Kerstin

      Löschen
  8. Ich reihe mich hier mal mit ein in den Kreis derjenigen, die mit Christsternen nicht warm werden... Nur dort, wo sie von Natur aus wachsen, habe ich mal richtig schöne große Exemplare gesehen.
    Deine liebevolle Pflege des Fundstücks finde ich bemerkenswert-
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid,
      ich kaufe mir sonst auch keinen, dieses Jahr mal einen Mini der ja aber auch schon das Zeitliche gesegnet hat. Nur dieser eine Stern der in der Vase steht dankt mir seine Rettung nun seit über 2 Wochen.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  9. Witziges Stillleben, liebe Kerstin :-) Der Weihnachtsstern sieht aus mit reduzierten Hochblättern sehr dekorativ aus !!!
    Ganz herzliche Grüsse und einen schönen Sonntagabend, helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helga,
      vielen Dank für Deinen lieben Kommentar.
      Dir auch noch einen schönen Abend und liebe Adventsgrüße, Kerstin

      Löschen

Danke, daß Du Dir Zeit für meinen Blog und ein paar nette Worte nimmst!
Kerstin