Vom Sofakissen "Alpen Chic" zur Kaffeemütze "Oma"

Ich wusste Montag nicht ob ich lachen oder weinen sollte und vor lauter Schreck musste ich diesen Post auf heute verschieben. Eigentlich hatte ich mir das so schön vorgestellt, mein neues Sofakissen - gestrickt, mit Zöpfen und gefilzt.

So weit, so gut. Ich habe fleißig gestrickt, die beiden Teile zusammengehäkelt und in der Waschmaschine gefilzt. Als mein Kissen wieder das Tageslicht erblickte, erblickte ich ein undefinierbares Etwas. Äh, was ist das? Wo bitte sind meine Zöpfe geblieben?




Nach dem ersten Schreck und der Versuchung den Bezug in die Tonne zu kloppen, habe ich ihn zum trocknen auf den Wäscheständer gelegt. Als ich wieder daran vorbei lief dachte ich mir, ich stelle den Bezug hin damit er auch von innen gut trocknet. 

Bei dem Anblick musste ich sofort an solch alte Kaffeemützen denken und konnte über meinen Kissenbezug lachen. Wie ihr seht, ich habe ihn auch gefüllt und auf dem Sofa drapiert. Ob er allerdings da bleibt weiß ich noch nicht. 



Hat jemand von euch Erfahrung mit Wilzwolle und Zöpfen oder anderen Mustern? Muss man da etwas besonderes beachten? 
Ich treffe mich jetzt gleich mit meinen Landfrauen, es gibt Ideen zu dem Thema "Herbstdeko mit Blick auf Advent". Mal sehen was es so schönes gibt und ob da auch etwas für den Blog dabei ist.
Bevor ich mich aber auf die Socken mache, gaaaanz lieben DANK an Kirsten, Manu und Nicole für die schöne Herbstpost!


Lasst es euch gut gehen!
Kerstin



Kommentare:

  1. Liebe Kerstin,
    ob man den Zopf besser sehen würde, wenn du rechts strickst und vor dem Zopf drei oder 4 Maschen links? Ich hab mich noch nicht getraut Zopfmuster zu filzen. Was ich aber schon probiert habe, sind Popcorn/Büschelmaschen. Das geht prima.
    Schöne Karten hast du bekommen. Ich mag diese Aktion richtig gern.

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      gehäkelte Büchelmaschen geht auch sehr gut. Mit den glatten Maschen rechts und links müsste ich mal versuchen, danke für die Idee.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  2. Liebe Kerstin,
    der Humor ist dir nicht vergangen das finde ich grossartig. Du hast dir so viel Mühe gegeben aber vielleicht findest du noch ein anderen Platz dafür.
    Viel Freude bei bei den Landfrauentreff bin gespannt was du mit bringst!
    Wunderschöne Herbstkartenpost hats du bekommen!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,
      also noch liegt es auf dem Sofa.☺
      Mein Nachmittag mit den Landfrauen war toll, mal sehen welche Fotos ich gebrauchen kann.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  3. Hallo Kerstin,
    oh, das hätte ich auch nicht gedacht, dass man von den Zöpfen nichts mehr sieht! Aber ich habe bis jetzt nur Erfahrung im glatt Stricken und Häkeln, kann Dir also nicht weiterhelfen. ABer ich bin auch gespannt was ihr so bei den Landfrauen neues ausheckt, da bekommen wir bestimmt etwas zu sehen. *g*
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manu,
      nach der ersten Enttäuschung bin ich im Moment auch mit dem selbst gezimmerten Label zufrieden.
      Bei den Landfrauen war es toll und wir haben echt viele Tipps und Tricks gezeigt bekommen.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  4. Liebe Kerstin,
    dass man gar nichts davon sieht, wundert mich. Aber Filzen ist sowieso ein Überraschungsprogramm, manchmal auch unfreiwillig. Vor Jahren hat mein lieber Mann einen sehr edlen Alpakapullover in die Waschmaschine gepackt. Der passte anschließend dem Teddy.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Magdalena,
      was soll ich jetzt sagen?
      Armer Pullover oder armer Mann? ☺ ☺
      Ich war echt überrascht wie wenig man noch von dem Zopf sieht. Na egal, es gibt schlimmeres.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  5. Liebe Kerstin,
    oh jeh - quasi weggezaubert;) Nee, hab noch keine Erfahrung mit Zopfmustern beim Strickfilzen - aber werde jetzt von deinen profitieren... Das Kissen finde ich auch ohne Zopf toll!
    Viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anke,
      danke für deine lieben Worte.
      Weggezaubert ist schön ausgedrückt.
      Aber wenn dir das hilft war es ja für etwas gut.☺
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  6. Ui, das ist ja ärgerlich liebe Kerstin. Ne, das hätte ich auch nicht gedacht, dass man nach dem Filzen die Zöpfe nicht mehr sieht. Vielleicht kannst Du ja noch ein Mittelteil extra mit Zopf stricken und es mittig auf die Kissenhülle nähen ?

    Liebe Grüße
    auch ne Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,
      das wäre natürlich auch eine Möglichkeit, danke für den Tipp.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  7. Liebe Kerstin,
    schade,daß die Zöpfe einfach so verschwunden sind...
    Trotzdem sieht das Kissen hübsch und herbstlich aus!
    Bin gespannt,was du für neue Ideen mitgebracht hast!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kristin,
      wir haben so viele schöne Sachen gesehen,
      werde nächste Woche etwas davon vorstellen.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  8. Hallo Kerstin,
    ach wie ärgerlich, dass die Zöpfe nicht mehr zu sehen sind.
    Aber du bist ja witzig, ne alte Kaffeemütze :-) da musste ich echt schmunzeln. Ich finde dein Kissen trotzdem toll.
    Liebe Grüße von Petra.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,
      sich ärgern bringt doch nichts, also versuchen
      das Beste daraus zu machen.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  9. Deine Entgeisterung kann ich mir nur zu gut vorstellen, der schöne Zopf. Aber du hast deinen Humor nicht verloren, das finde ich klasse. Leider kenne ich mich mit Filzen kein bißchen aus, kann dir also auch keinen Rat geben.
    Liebe Grüße und "auf ein neues!"
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jutta,
      auf neue Zöpfe muss die Filzwolle wohl erstmal warten.☺
      Aber ich werde es nochmal probieren, hatte jetzt auch andere Wolle als sonst.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  10. Liebe Kerstin,
    mit Filzen kenne ich mich leider nicht aus. Schön, dass du das Kissen trotzdem verwenden kannst.
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christine,
      zur Zeit stützt es fein meinen Rücken,
      ganz bequem wenn man das Laptop auf den Knien hat.
      Liebe Grüße, Kerstin

      Löschen
  11. Liebe Kerstin,
    hm, "auskennen" tue ich mich nicht mit dem Filzen, aber ich hab's schon mal gemacht - zählt das? ;-)
    Ich würde mal ausprobieren, noch groessere Nadeln zu nehmen beim Stricken, mit mehr Zwischenraum können sich die Fasern besser verhaken. Außerdem vielleicht nicht gleich so heiß waschen, und möglichst allein oder mit wenig Reibung in der Waschmaschine- max 40 Grad, eher weniger. Zur Not musst Du dann halt ein zweites Mal filzen. Ansonsten würde ich mich meinen Vorschreiberinnen anschließen: Filzen ist Wundertüte - da weißte nie, was Du nachher bekommst. Kommt auf Garn, Waschmaschine und Tagesform an. Manches Garn filzt als Maschenprobe wie Hulle, und das fertige Strickstück dann gar nicht oder umgekehrt. Guck, hier geht es zu meinen Filzexperimenten:
    http://domicspinnwand.blogspot.de/2013/01/winterwichtel-gefilzt-nach-einer-drops.html
    Und einen sehr schönen Blog hast Du hier - ich geh noch ein bissle stöbern! Gruesse, Domic

    AntwortenLöschen
  12. Ooch.. wie schade, liebe Kerstin! Leider habe ich auch gar keine Filzerfahrung mit der Waschmaschine. Da könnte Dir jetzt meine Mutti helfen, wenn sie sich nur erinnern könnte. Sie hat schon mehrere Puschen für uns gestricktfilzt. Dein Kissen sind aber doch trotzdem gut aus. Das kleine Label macht es richtig edel. Schade nur um die Arbeit. Ich weiß, wie aufwändig so ein Zopfmuster ist. Hab' einen schönen Sonntag und lass Dich nicht wegwehen. Herzlichst und bis bald, Nicole

    AntwortenLöschen
  13. o je, liebe Kerstin,
    da leide ich mit Dir, denn das ist mir auch schon mal beim Filzen passiert, da gibt man sich solche Mühe mit dem Zopf stricken und hinterher sieht man nichts davon. Ich hatte mir schon mal überlegt, einen separaten dicken Zopf zu stricken, mitzufilzen, um ihn dann auf das fertige Stück aufzunähen... Deine Idee, daraus einen Kaffeekannenwärmer zu zaubern, finde ich toll und ein alter Zopf ist er ganz bestimmt nicht, gibt es doch auch so wunderschön gehäkelte Teekannenwärmer ;-)))
    Deine Herbstkarten sind ja wunderschön...
    Magst Du mir Deine Adresse an gartendrossel@web.de schicken. Bin auch gerade am Karten basteln ;-))))))))))

    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag und schicke sonnige Grüße aus dem stürmischen Drosselgarten mit.
    Traudi.♥

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe Kerstin,
    das ist ja ein Ding, der Zopf ist weg.
    Aber auch so schaut das Kissen toll aus. Der kleine Stern ist ein schöner Hingucker.
    Dir einen schönen Feiertag und komm mit vielen schönen Ideen zurück.
    Sonnige Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen

Danke, daß Du Dir Zeit für meinen Blog und ein paar nette Worte nimmst!
Kerstin